Wenn du nicht nur ein einzelnes Unternehmen, sondern lieber einen bunten (oder grünen) Blumenstrauß mit vielen guten Unternehmen ins Depot legen möchtest, bist du nicht nur richtig gut diversifiziert, sondern auch in bester Gesellschaft.


Beim Investieren in nachhaltige ETFs solltest du dir auf jeden Fall den Index anschauen, den dein ETF abbilden soll.

Manche bilden den „breiten Markt“ ab, indem sie die jeweils nachhaltigsten Vertreter der einzelnen Branchen aufnehmen. Das heißt aber auch, dass Unternehmen enthalten sein können, die aus ökologischen Gesichtspunkten etwas kritischer zu sehen sind, wie Bergbau- oder Ölförderunternehmen. Die Idee dahinter ist, dass keine Branche grundsätzlich ausgeschlossen werden soll, sondern die jeweils nachhaltigsten Vertreter enthalten sind. Das sind z. B.:

  • MSCI World Socially Responsible Index (SRI): Er bündelt aus 23 Industrieländern die rund 400 Unternehmen, die das höchste ESG-Ranking aufweisen. Die Grundlage ist der normale MSCI-World-Index, der rund 1.600 Unternehmen umfasst, der SRI ist also eine Auswahl daraus. Mittlerweile gibt es auch mehrere Varianten des SRI.
  • Dow Jones Sustainability Index World Enlarged: Er bündelt die rund 600 nachhaltigsten Unternehmen der Welt inkl. Schwel­len­län­der. Diese Auswahl basiert auf einem Fragebogen, der bei den Unternehmen nachhaltige Kriterien abfragt.

Andere Indizes schließen bestimmten Branchen gleich aus und nehmen nur Unternehmen auf, die auch nachhaltige Produkte und Services anbieten:

  • S&P Global Clean Energy Index: Dieser bildet die Wertentwicklung von etwa 100 der weltweit größten Aktiengesellschaften mit Geschäftstätigkeit im Bereich sauberer Energien ab. Die Unternehmen müssen bestimmte Anforderungen an die Anlagefähigkeit und Ausschlusskriterien der oben schon erwähnten ESG (Environmental, Social and Governance) genügen.
  • CGI (Global Challenges Index): Er enthält Unternehmen, die sich mit den globalen Herausforderungen wie Bevölkerungswachstum, Trunkwasserversorgung, Klimawandet, Erhalt der Artenvielfalt auseinandersetzen.


Und die Rendite kann sich auch sehen lassen – hier mal zu Vergleich:

Der Future Mobility Standard Index hat im Zeitraum Mai 2019 bis Januar 2022 ein Kurswachstum von 53,7 % hingelegt. Schon ganz gut, aber der Future Mobility Standard ESG kommt im gleichen Zeitraum auf ein Wachstum von 107 %!

Oder ganz klassisch der MSCI World, der im Zeitraum Juli 2017 bis Juli 2022 einen Kursanstieg von 64 % verzeichnen konnte, währenddessen der MSCI World SRI  im gleichen Zeitraum 75,5 % geschafft hat!


Eine sehr gute Übersicht mit „grünen“ ETFs sowie weiteren Indizes findest du hier: https://www.justetf.com/de/how-to/invest-in-social-responsibility-europe.html

Morgen, am letzten Tag der nachhaltigen Woche, gehe ich etwas genauer auf den Unterschied ein, den du mit deinen Investments machen kannst.